Joan Quade

Fanfiction – Und warum ich (noch) nicht anders kann

Das ist nicht der erste Artikel, den ich über dieses Thema schreibe, aber da ich die unverständlichen Blicke oder gar das abwertende Naserümpfen einiger Leute, die mich nach meiner Autorentätigkeit befragen, wirklich leid bin, versuche ich heute meine Beweggründe zu erläutern, weshalb ich Fanfiktion schreibe und eben (noch) keinen »eigenen« Roman. Wie man hier nachlesen […]

Mehr

Montagsfrage

Zum ersten Mal werde auch ich einen Artikel zu der aktuellen Montagsfrage schreiben. Zum einen, weil ich die Idee, jeden Montag eine Frage von der BlogGemeinde beantworten zu lassen, wirklich spannend finde und zum anderen, weil sich auf meinem Blog allmählich Spinnenweben in den Ecken gebildet haben. Die heutige Frage zum  Montag vom Buchfresserchen lautet: Wie […]

Mehr

Helden oder so …

Was verstehen wir eigentlich unter einem Held? Wikipedia meint dazu: Ein Held (althochdeutsch helido) ist eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung vollbringt. Dabei kann es sich um reale oder fiktive Personen handeln, um Gestalten der Geschichte, aber auch aus Legenden oder Sagen. Seine heroischen Fähigkeiten können von körperlicher Art (Kraft, Schnelligkeit, […]

Mehr

(Nerd)Wort zum Sonntag

Filme, Serien, fantastische Prosa, PC-Games – alles nur Ausflüchte, um der Realität zu entrinnen? Zeitverschwendung? Ich finde es schon auffallend, dass besonders die (überdurchschnittlich) intelligenten und kreativen Menschen, sich dieser Form der Unterhaltung widmen oder sie schaffen? Der Eskapismus-Vorwurf ist inzwischen so alt und unkreativ, wie diejenigen, die ihn ständig vor sich hertragen, wie ihren […]

Mehr

Die Lux (Shortstory)

Es gibt zwei Arten von Menschen. Die, die unter mir stehen und die, die unter mir liegen. Im Jahr 1948 erblickte ich das Licht der Welt. Und ich frage mich seitdem, ob das Licht der Welt heller scheint als ich. Allerdings halte ich das für äußerst unwahrscheinlich. Wie auch immer. Reden wir über Menschen. Ich […]

Mehr

(Wut)Wort zum Sonntag

Autoren sollten wieder in einer Welt, ohne Social Media & Co. leben. Dann würden sie auch wieder mehr Zeit für die Qualität ihrer Bücher aufbringen. Dieses Angebiedere, Selbtstangepreise und Dauerpräzensgehabe (selbst von Verlagsautoren) ist einfach nur widerlich. Auch glaube ich, dass die Selbstverleger einen großen Fehler machen, wenn sie glauben, dass ihr »Quantität vor Qualität«-Gebaren […]

Mehr

Nerdiversum Part II

Noch nie hat mich ein Computerspiel so berührt, wie das inzwischen fünf Jahre alte Mass Effect III. Nicht einmal das Ausnahme-Game Life is Strange. Und das hat schon etwas zu heißen. Ich werde hier nicht ausführlich berichten, was dieses Game so außerordentlich macht, aber ich  kann zumindest einen Eindruck vermitteln. Hinweis: Es gilt für alle Games, Serien oder Filme über die ich schreibe, […]

Mehr

Alles, außer( )gewöhnlich.

Es wird ja hin und wieder behauptet, dass jeder Mensch gleich sei. Schlimmer noch, Hardcore-Behaupter unterstellen sogar jedem Menschen Außergewöhnlichkeit. Das ist natürlich Blödsinn, denn allein das Wort »außergewöhnlich« widerlegt diese These. Gewöhnlich, das bedeutet »im üblichen Sinne« bzw. »normal«. Normal bedeutet nichts anderes als Durchschnitt, welcher sich wiederum daraus errechnet, was am häufigsten vorkommt, sprich […]

Mehr

Point of no Return

Oder die Plateau-Phasen des Schreiben-Lernens. Anfänger können alles. [… Any chapped-ass monkey with a keyboard can poop out a beginning …] Schreibblockaden sind schon etwas für Fortgeschrittene. Wenn du dann erst einmal bei den Ideen-Blockaden angelangt bist, kannst du dich bereits bei den fortgeschrittenen Fortgeschrittenen wähnen. Du weißt inzwischen, dass du viel besser schreibst als zu […]

Mehr

Zeitgeschenke

Es ist schon eine Weile her, dass ich hier einen Artikel geschrieben habe. Nun ja, es ist generell schon eine Weile her, dass ich Zeit dafür hatte. Und da wären wir auch schon beim heutigen Thema: Zeit, oder wie wenig wir die Zeit (unsere und die der anderen) zu würdigen wissen. In der Welt, in […]

Mehr

KrankMeldung

Dank meines Krankenbettes kam ich mal wieder in den zweifelhaften Genuss die Lindenstraße zu gucken. Und es hat sich nichts geändert – diese urdeutsche Telenovela ist eine gähnend zähe Dauermelancholie, die jeden noch so winzigen Funken Hoffnung auf irgendein Happy End für irgend jemanden im Keime und in „Grau und Dröge“ erstickt. Das echte Leben […]

Mehr

Ich kann so nicht schreiben!

Das echte Leben kann einem ganz schön zusetzen. Vor allem wenn man Spaß daran hat und Autor ist (diesen Genderschmu lasse ich, wie immer, weg).  Ihr kennt sicher dieses Klischee vom einsamen, zurückgezogenen Roman-Autoren, der sozialphobisch und nicht gerade wortreich daherkommt (also wenn es um das gesprochene Wort geht). Nun, was soll ich sagen – ich glaube, das […]

Mehr

I-Quotient

Kein Asteroid, keine apokalyptischen Reiter oder Ozonlöcher werden unser Ende sein. Nein, es ist ganz und gar die massive, anhaltende und sich fleißig vermehrende Dummheit der Dümmsten. Leider dürfte die durchschnittliche Intelligenz (statistisch betrachtet bedeutet das also die, der Mehrzahl der Menschen) inzwischen so weit gesunken sein, dass ein IQ von 100 heute gerade einmal ausreicht, […]

Mehr

MarsMensch

Heute wurde ich eingeladen, „Diesen total verrückten Planeten zu verlassen und auf den Mars zu ziehen“ – Abflugzeit: 20 Uhr. Ich erklärte (wahrheitsgemäß), dass ich das wirklich gerne täte. Aber heute schon? Das ist mir zu kurzfristig. Ich weiß ja gar nicht wie das Mars-Wetter um diese Jahreszeit so ist und ob ich dafür die richtige Kleidung […]

Mehr

Schreiben über’s Schreiben

Ja, ich weiß. Dieser Blog (oder dieses Blogg?) ist sträflich vernachlässigt. Könnte man meinen!  Aber es ist so. Ich gehöre zu den Menschen, die (meist) nur reden, wenn sie etwas zu sagen haben oder dazu genötigt werden, etwas zu sagen. Dazu kommt, dass mein Blog ein sehr heikles Thema behandelt – Das Schreiben. Und dazu möchte ich gerne etwas […]

Mehr

Realitätscheck

Ich habe eine Schüssel-Müsli-lang überlegt, ob ich jetzt tatsächlich einen Blog-Artikel schreiben oder endlich meine nächste Studienaufgabe angehen soll. Wie das ausgegangen ist? Das seht ihr ja. Es lebe die Prokrastination! Warum ich mich vor der aktuellen Studienaufgabe drücke, hat mit ihrem Thema zu tun. Es geht um autobiografisches Schreiben. Erst in Form von faktischer und chronologischer […]

Mehr

Nerdiversum

Ich hatte ja schon vor einer Weile in einem Artikel (Das böse F-Wort) erklärt, dass ich unter anderem FanFiktion schreibe (und warum). Ehrlich gesagt ist das sogar eine meiner großen Leidenschaften und sie hilft mir über die ein oder andere Schreibblockade hinweg. Ich arbeite zur Zeit an zwei Fan-Fiktionen. Eine Supernatural-FF (SPN-FF) und eine The Bing Bang Theory-FF […]

Mehr

Walkthrough the Purgatal

Eine Leserin bat mich, eventuell eine Art »Walkthrough« für die sieben Kurzgeschichten in »Das Purgatal« zu erstellen. Mir war von Anfang an klar, dass man nicht alle Verknüpfungen, Verwicklungen und Ereignisse in Purga »zusammenbringen« würde. Muss man ja auch nicht, denn jede Geschichte steht ebenso für sich allein. Wie auch immer, diese Bitte freut natürlich ganz besonders […]

Mehr

The End

… oder warum es so schwer ist, etwas zu beenden. Während ich schreibe, gehört alles davon mir allein. Es sind meine Gedanken, es ist meine Welt, es sind meine Erfahrungen – und nicht wenig basiert auch auf äußerst akribischen Recherchen. All das macht mich zum Experten (m)einer Welt. Sie bedeutet mir sehr viel – diese […]

Mehr